metttenhof.de mittel


Willkommen auf mettenhof.de -
dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
Mi27Dez 

3. Teil der Dokumentation

Der neue Beitrag zur Dokumentation zeigt diesmal die vielen Spielplätze am Wikingerbummel.  An diesem schönen Weg wurde auch, im Rahmendes Förderprogramms "Soziale Stadt" im Jahr 2004, viel Investiert um Freizeitmöglichkeiten für die Kinder zu schaffen.
Kinder können sich dort austoben und Eltern entspannt auf den Bänken sitzen und ihren Kindern zuschauen.

Wer von der Vaasastr. in Richtung Narvikstr. geht oder auch andersrum, findet viele verschiedene Spielgeräte.

DSC 0003    DSC 0002

DSC 0007    DSC 0008

DSC 0010    DSC 0013

DSC 0015    DSC 0016

DSC 0018    DSC 0017

und noch ein paar - allerdings zur Zeit leere- Bänke

DSC 0001    DSC 0006

 


So kann ein schöner Nachmittag sehr schnell vorüber gehen, wenn die Kindern oder Enkelkinder alle Spielplätze des Wikingerbummels nutzen möchten.

Andreas Mertens

Drucken E-Mail

Do14Dez 

2. Teil der Dokumentation

Und es geht weiter mit der Fotostrecke über die Spielplätze Mettenhofs. Diesmal ist es der Spielplatz am Osloring/ Ecke Kurt-Schumacher-Platz. Hier sehen Sie, wie viel Spielplatz selbst auf kleinen Raum möglich ist.

DSC 0051    DSC 0050

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mi29Nov 

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

937/28. November 2017/ari

Kieler Familien-App jetzt auch in Türkisch

Im November 2016 wurde die kostenlose Kieler Familien-App veröffentlicht. Ihre Datenbank enthält mittlerweile rund 1.500 Angebote, die werdende und junge Familien im Alltag unterstützen. Durchschnittlich 1.000 Nutzerinnen und Nutzer greifen monatlich auf die vielfältigen Informationen zu.

Bereits bei der Einführung der Familien-App äußerten Eltern und Fachkräfte den Wunsch nach Mehrsprachigkeit. In einem ersten Schritt wird das Angebot daher künftig auch in türkischer Sprache abrufbar sein. Renate Treutel, Dezernentin für Bildung, Jugend und Kreative Stadt, und Dr. Cebel Küçükkaraca, Landesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein, stellten die türkische App-Version am Dienstag, 28. November, vor.

„Die Digitalisierung bestimmt mehr und mehr das Leben in unserer Gesellschaft. Die Familien-App macht die Angebote für Familien in Kiel digital sichtbar. Es freut mich sehr, dass man durch das mehrsprachige Angebot anderssprachigen Menschen die Chance geben möchte, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Ich hoffe, dass bald neben Türkisch noch weitere Sprachen hinzukommen“, erklärte Dr. Cebel Küçükkaraca.

Da die Datenbank der Familien-App von den Anbietern selbst gepflegt wird, ist eine vollständige Übersetzung aller Inhalte der Datenbank nicht realisierbar. Durch die Übersetzung der Rahmeninformationen, der Menüs sowie aller grundsätzlichen Informationen ist aber ein deutlich leichterer sprachlicher Zugang möglich. Nach der Einrichtung der türkischen Fassung können auch weitere Sprachen technisch unkompliziert ergänzt werden.

Stadträtin Renate Treutel freut sich über die gelungene Umsetzung der Mehrsprachigkeit und blickt nach vorne: „Im nächsten Schritt starten wir im Dezember gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel die Evaluierung der Familien-App. Dazu schauen wir uns nicht nur die Statistik der Nutzerzahlen an. Wir gehen auch wieder mit Eltern und Fachkräften ins Gespräch und fragen, ob und wie sie die App nutzen und was wir noch besser machen können. Auf dieser Grundlage wird die App dann weiterentwickelt.“

Alle Informationen zur Kieler Familien-App stehen unter familienapp.kiel.de im Internet.

Mit freundlichen Grüßen

Arne Ivers

Landeshauptstadt Kiel
Pressereferat
Pressearbeit
Rathaus, Zimmer 278
Fleethörn 9
D-24103 Kiel

Tel.: 0431/901-2513
Fax: 0431/901-62507
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:
www.kiel.de
www.kieler-woche.de

Kiel Sailing City

Drucken E-Mail

Do23Nov 

Die öffentlichen Spielplätze in Mettenhof (1)

Den Anfang der Fotostrecke über die Spielplätze Mettenhofs macht die Freizeittrasse am Bergenring.
Hier sehen Sie wie ruhig gelegen der Spielplatz ist.

  IMG 20171027 144500 resized 20171028 095251901    IMG 20171027 144205 resized 20171028 095252330

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mi25Okt 

 

Öffentliche Spielplätze in Mettenhof

 

In Mettenhof weiß kaum jemand wo überall Spielplätze für Kinder zu finden sind. 

354637 original R by Hartmut910 pixelio.de             367099 original R by Björn Rauscher pixelio.de

   Bild: Hartmut910/ pixelio.de                                       Bild: Björn Rauscher/ pixelio.de

 

Die Stadt Kiel bietet auf der Internetseite: 

 (https://ims.kiel.de/extern/kielmaps/?view=bubaschiff

neben vielen anderen Informationen, die Möglichkeit der Anzeige von öffentlichen Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet. Es ist sehr einfach sich damit unseren Stadtteil anzeigen zu lassen. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Di24Okt 

 

Imagekampagne und Imagekarten-Aktion

 

Seit 2005 führt das Stadtteilbüro in Kooperation mit vielen verschiedenen Stadtteilakteuren und Bewohner/innen des Stadtteils eine Imagekampagne durch, die die Stärken und positiven Veränderungen des Stadtteils in den Vordergrund stellen will und Nicht-Metten-hofer/innen dazu ermuntern soll, einen vorurteilsfreien Blick auf unseren liebenswerten Stadtteil zu werfen. 

Seit Oktober 2006 wird die Kampagne durch eine Imagekarten-Aktion ergänzt. Hierbei wird das Ziel verfolgt, den Stadtteil positiv über die Stadtteilgrenzen hinaus sichtbar zu machen.  

Zu diesem Zweck wurden in den vergangenen Jahren weit über 50 verschiedene Postkartenmotive innerhalb der Unter-AG Image erarbeitet und kielweit über ein Vertriebssystem in gastronomischen Betrieben verteilt. Gerne werden hier gängige Vorurteile mit einem Augenzwinkern ins Gegenteil verkehrt. Z.B.: Typisch Mettenhof…finstere Gestalten (hier sieht man Kinder beim alljährlichen Laternelaufen). 

Um diese tollen Karten auch den Mettenhofern zugänglich zu machen, sind an inzwischen 15 Standorten im Stadtteil die Postkarten kostenlos zu erhalten. 

Die Kartenständer befinden sich sowohl in sozialen Institutionen, Wohnungsunternehmen sowie dem Einzelhandel.  

Hier finden Sie die Kartenständer in Mettenhof:

 

Apotheke Jütlandring        Jütlandring 24 

AWO Servicehaus              Vaasastraße 2a (Erdgeschoss) 

BUWOG                             Stockholstraße 1 + Helsinkistraße 32 

Bürgerhaus                         Vaasastraße 43a (I. Stock) 

Famila                                Kurt-Schumacher-Platz 4 

Jugendbüro                        Jütlandring 143 

Kaufland                             Skandinaviendamm 299 

Palette 6                             Bergenring 2 

Schoof Immobilien             Osloring 25 

Stadtteilbücherei                Vaasastraße 43a 

st@rtbüro                           Kurt-Schumacher-Platz 7 (I. Stock) 

Sozialzentrum                    Skandinaviendamm 299 

TuS H/M                             Vaasastraße 45 

Union Investment               Helsinkistraße  78

 

Die Karten finden Sie auch in elektronischer Form auf dieser Web.Site unter E-Cards

 

Text: Stadteilbüro Mettenhof



 

Drucken E-Mail

Do19Okt 

Urban Art in Mettenhof

Ein Stück Urwald in Mettenhof


Wenn man den Bergenring entlang schlendert, kann es passieren, dass man einer afrikanischen Frau begegnet, die mit einem ausgestreckten, mit goldenem Geschmeide geschmückten Arm, auf den Eingang einer bekannten Mettenhofer Institution hinweist. Von der rechten Seite stößt ein Rhinozeros aus dem Dickicht des Waldes. Sein Horn durchspießt dabei die „6“  der Palette.

palette 2    palette 1

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Do05Okt 

 

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

 779/4. Oktober 2017/jkl-ang

 Neue Öffnungszeiten für ABK-Wertstoffhof Daimlerstraße

 

Wenn am Mittwoch, 11. Oktober, das Wertstoff-Zentrum Kiel in der Clara-Immerwahr-Straße 6 in Wellsee öffnet, ändern sich die Öffnungszeiten des ABK-Wertstoffhofes in der Daimlerstraße 2 im Gewerbegebiet Wittland. Künftig können Kielerinnen und Kieler dort Sperrgut, Grünschnitt, Elektrogeräte und vieles mehr am Montag, Mittwoch, Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie am Sonnabend von 8.30 bis 14 Uhr abgeben.

Dienstags und donnerstags ist der Wertstoffhof in Kiel-Hasseldieksdamm künftig geschlossen und das Wertstoff-Zentrum in Wellsee die richtige Adresse. 

Der Betrieb des alten und engen Ostufer-Wertstoffhofs im Klausdorfer Weg wurde Ende September eingestellt. Das hochmoderne Wertstoff-Zentrum in Wellsee wird dafür viel mehr als nur ein Ersatz sein. 

Weitere Informationen finden Interessierte auf der ABK-Internetseite www.abfall-a.de.  

 Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel
Pressereferat
Pressearbeit 
Rathaus, Zimmer 277
Fleethörn 9
D-24103 Kiel
Tel.: 0431/901-2406
Fax: 0431/901-62507 

Mobil: 0171-2217259
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kiel.de
www.kieler-woche.de
www.kiel-sailing-city.de 

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

 



 

Drucken E-Mail

Mi21Jun 

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

460/20. Juni 2017/ang

Nur noch mit Termin zur Einwohnermeldestelle

Kein langes Warten mehr auf dem Flur vor der Einwohnermeldestelle im Kieler Rathaus oder im Stadtteilbürgeramt: Das Bürger- und Ordnungsamt bittet künftig um eine Verabredung und stellt zum 1. Juli um auf komplette Terminvergabe. Bislang wird im Rathaus und im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße nachmittags nur mit Terminen gearbeitet, vormittags bekommen die Antragsteller Aufrufnummern und müssen unter Umständen warten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Di13Jun 

Der Mettenhoffonds

 

Der Mettenhoffonds fördert viele kleine und größere Projekte in Mettenhof. Hierzu gab es am 07.06. im Stadtteilcafé der AWO einen Pressetermin. Denn auch bei der AWO wurden verschiedene Projekte gefördert.

DSC 0057

Der formelle Projektträger, die Geschäftsführung, einige Mitglieder des Begleitausschusses und der Projektträger waren zu Besuch bei Frau Boyens und der Projektgruppe "Klänge durch Mettenhof" des AWO Servicehauses Mettenhofs.

 

Frau Wegerich hat in Kooperation mit dem AWO Kinder- und Jugendbauernhof z.B. eine Hilfe zum Aufbau einer Fahrradwerkstatt erhalten, die u.a. von Geflüchteten betrieben wird. Sie können inzwischen ihr Wissen an andere weiter geben. Aber dieses Projekt enthält noch so viel mehr positive Eigenschaften, die den Menschen in unserem Stadtteil zu Gute kommen.

Ferner kann auch das Familienzentrum im AWO Kinderhaus Sibeliusweg vom Mettenhoffonds profitieren. Hier musizieren junge und alte Menschen gemeinsam unter dem Motto „Klänge durch Mettenhof - Zusammen Musik machen von Alt bis Jung“.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Di06Dez 

Heimwerkerdienst für die ältere Generation

 

Die AWO Kiel bietet älteren Menschen einen Heimwerkerdienst für eine kleine Aufwandsentschädigung an. Wer kennt dieses Problem unter uns älteren Leuten nicht, man möchte ein Bild aufhängen, weiß aber nicht wie das gehen soll ohne Bohrmaschine usw.

 

Heimwerkerdienst 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail