Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Natur pur - der Zauber alter Landschaften

Sparkassenstiftung1

 Von Hans Jessel und Lars Wiggert - einer Sylter Künstlerfreundschaft

Unter dem Titel "Neue Bilder aus Alten Landschaften" läuft im Moment eine Ausstellung in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein
Faluner Weg 6, deren Ausstellungsdauer bis zum 28. Februar 2020 geht.
Bei dieser Doppelausstellung treffen sich zwei gebürtige Sylter, die eine Sache verbindet - die Liebe zur Natur. Dabei ist nur die Darstellungsweise der Beiden voneinander verschieden.

Während Lars Wiggert malerisch den Küstenlandschaften begegnet, nimmt Hans Jessel diese mit der Kamera in den Focus. Gleiche Motive - Gemälde und Fotografie direkt nebeneinander? Geht das? Es geht. Was diese Ausstellung beweist. Bewusst werden diese beiden Kunstformen durch parallele Hängung so in Szene gesetzt. Dabei braucht keiner der beiden Künstler sich hinter dem Anderen zu verbergen. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Es ist zwar keine Nuancengleichheit zu erkennen, aber die Aussagekraft der beiden Arbeiten geben dem Betrachter die Möglichkeit die Landschaft in Form, Farbe und Dramaturgie zu erleben.

Blidselbucht bei List I
Starke Brandung an der Ostsee

Beide Künstler sind keine Unbekannten in der Sparkassenstiftung. Unter der Reihe "Ars Borealis" wurde der Künstler Lars Wiggert 2008 in der Stiftung vorgestellt. In der Schleswig-Holsteinischen Naturlandschaft hatte es ihm der Brahmsee angetan, den er auf Anfrage an Altbundeskanzler Helmut Schmidt von seinem Anwesen aus malen durfte. Dort entstanden bei mehreren Aufenthalten und zu unterschiedlichen Jahreszeiten immerhin 80 Ölbilder. Es entstand ein einmaliger Katalog mit einem Interview mit Helmut Schmidt und Gespräche mit interessanten zeitgenössischen Personen über Kunst, Begegnungen und über den Brahmsee.
In seinen hier vorgestellten Gemälden (Öl auf Pappe und Leinwand) begibt sich Lars Wiggert in expressionistische Gefilde, bei dessen Farbkompositionen ein Hauch von Nolde innewohnt. Lars Wiggert lebt und arbeitet in Hamburg und in Westerland auf Sylt.

Nach Beginn der Selbständigkeit 1980 als Kalenderfotograf kamen auch die ersten Ausstellungen. Seit 1992 widmete er sich dem Panorama- und Großformat. Unter anderem arbeitete er an einer Kampagne des American Express mit dem Titel "Sylt - Insel der Bargeldlosen". Es folgten über 50 Einzelausstellungen u.a. in Hamburg, Wetzlar, Duisburg.
Über 20 Bildbände und mehr als 100 Kalender sollten folgen. Mehrere Artikel in einschlägigen Medien und Fachliteratur wurden veröffentlicht. 2015 folgte dann die Ausstellung "Sylt - Traum und Wirklichkeit" unter der Reihe "Photographia Borealis" in der Sparkassenstiftung Kiel, die mit dem 13. Katalog in dieser Serie einen wunderschönen Ausklang fand.

Sandnehrung bei Hörnum
Dünen mit Cumuluswolken

Strandbilder spielen im Werk beider Künstler eine außergewöhnliche starke Rolle. Dies läßt sich schon an einigen Bildtiteln festmachen.
Sandnehrung und Strandübergang bei Hörnum, große und kleine Wanderdüne, Rotes Kliff bei Kampen, Dünen auf dem Roten Kliff, Kliffdünen nach stürmischen Tagen, ein Blick von Osten auf das Morsum Kliff, Sandrutschungen an einer Wanderdüne, Dünen im Listland, Blidselbucht bei List II, einen Blick von der "Uwe-Düne" bei Kampen, einen frühen Morgen in den Dünen, Rippelmarken und Sandzungen im Watt, Wattlandschaften bei Kampen. Wolkenbildungen - wie Dünen mit Cumuluswolke oder ein Dünensee mit großer Wolke werden ins Visier genommen. Außergewöhnlich - die Krummholzkiefern im Klappholttal und ein Blick auf die Braderuper Heide.

"Uns verbindet das Gefühl von der Erhabenheit der Inselnatur, wenn wir zusammen unterwegs sind", sagt Lars Wiggert. Und Hans Jessel beschreibt seine Eindrücke mit den Worten: "Als wir da laufend, stolpernd und lachend durch die dunklen Dünen springen, fühlen wir uns deutlicher denn je als Kinder dieser Insel, die für uns so viel mehr als nur eine Heimat ist."

Krummholzkiefern bei Klappholttal I
Waadens Siil

Seit Urgedenken formen Wind und Wellen die Schleswig-Holsteinische Küste. Die Künstler geben dieser Landschaft ein Gesicht, das in dem Moment ihres Entstehens, die Unberührbarkeit und Erhabenheit hervorhebt. Die Einmaligkeit und Verletzlichkeit dieses Moments wird dem Betrachter erst klar, wenn eine innerliche Ruhe eingekehrt ist, bei der die Einzigartigkeit von "Mutter Natur" einem wieder klar wird - einzigartig im All - auf dem Planet Erde.

Anders als zu vorhergehenden Ausstellungen erstreckt sich diese Ausstellung über drei Etagen. Einmal rechts und links des Eingangsbereiches, im unteren Bereich und im ersten Stock.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. Unter dem Titel "Hans Jessel/Lars Wiggert - Eine Sylter Künstlerfreundschaft, 2019" kann dieser wunderbare Katalog, 21 x 20 cm, 84 Seiten, mit zahlreichen Farbabbildungen und mit einem Vorwort von Ole von Beust (Hamburg) für 10 Euro zzgl. 2,50 Euro Versandkosten direkt bei Lars Wiggert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erworben werden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Februar 2020 im Gebäude der Sparkassenakademie Schleswig-Holstein, Faluner Weg 6, 24109 Kiel, werktags von 08:00 – 16:00 Uhr und Freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr, zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Parkplätze am Ausstellungsort sind ausreichend vorhanden. Mit dem Bus ist die Ausstellung mit den Linien 6,100,101 (Haltestelle "Am Forsthaus") und den Linien 31,61 und 62 (Haltestelle "Göteborgring") zu erreichen.

Weiter Informationen sind unter www.sparkassenakademie.com und www.sparkassenstiftung-sh.de zu erhalten.

Text + Fotos: Wilfried Likuski

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infoabende der weiterführenden Schulen
Berufliche Vollzeitschulen warten auf Anmeldungen