Willkommen auf mettenhof.de

Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil.

Schriftgröße: +

Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen

Polizeidirektion_Kiel

 Raubüberfall auf Drogeriemarkt in Mettenhof

Gestern Abend kam es zu einem Raubüberfall auf eine Drogerie im Kieler Stadtteil Mettenhof. Ein unbekannter Täter bedroht eine Mitarbeiterin mit einem Messer und flüchtet unerkannt. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gegen 20:30 Uhr betritt ein unbekannter Mann die Filiale einer Drogeriekette am Kurt-Schumacher-Platz 15. Er geht zunächst durch das Geschäft und begibt sich schließlich zum Kassenbereich. Nachdem der letzte Kunde vor ihm den Laden verlassen hat, zeigt der Täter der 51-jährigen Kassiererin ein Messer und fordert das Bargeld aus der Kasse. Schließlich flüchtet er mit einem vierstelligen Betrag aus dem Geschäft.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Polizei sucht daher Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können.

Der unbekannte Täter ist männlich, etwa 1,70 m groß, hat eine südländische Erscheinung und sehr dunkelbraune Augen. Er sprach akzentfreies Deutsch. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen und "zugeschnürt". Er trug dazu eine graue "Nike"-Jogginghose mit schwarzen Streifen an der Seite sowie mit schwarzem "Nike"-Logo und komplett schwarze Schuhe der Marke "adidas" mit weißem "Adidas-Originals"-Logo auf der Zunge. Während der Tat trug er eine blaue OP-Maske.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit der Kieler Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431 160 3333 in Verbindung zu setzen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Bericht zu den Kulturtagen 2021
Fingerfood, lecker, schnell und preiswert

Ähnliche Beiträge