Jung und Alt in der Holzwerkstatt

Bericht zum Kreativprojekt „Jung und Alt in der Holzwerkstatt“ auf dem Hof Akkerboom

 


Das vom Mettenhoffonds geförderte Projekt „Wir sind gemeinsam kreativ:  Jung und Alt in der Holzwerkstatt“ fand sechs Mal statt. Die Termine waren der 07., 14., 21. Und 28. März und der 04. und 11. April 2017.

An vielen öffentlichen Stellen in Mettenhof legte ich die Flyer zu diesem Projekt aus, weitere Werbung wurde über das monatliche Programm des Kulturzentrums Hof Akkerboom e.V. gemacht, sowie in dem monatlichen Flyer.

Die Teilnehmer wurden tatsächlich auf unterschiedlichen Wegen auf die Aktion aufmerksam. Zu jedem Termin kam ein/e Erzieher/in mit 4/5 Kindern vom AWO Jugendbauernhof.
So nahmen immer von 9 bis 12 kreative Mettenhofer an der Aktion teil, am letzten Termin waren es sogar 16!! Teilnehmer; insgesamt waren es 35.

Um 15:00 Uhr ging es jeweils los, man wählte zwischen Speckstein oder Holz.

 

maus

 

 


Nach 1 ½ Stunden, gegen 16:30 Uhr gingen wir gemeinsam in die Kulturscheune, gegenüber der Holzwerkstatt, wo uns ein gedeckter Kaffeetisch im Café erwartete. Wir genossen dann ca. für eine halbe Stunde Kuchen, Muffins, Kekse, Brezeln mit Saft, Schorle oder Kaffee oder Tee.
Die Teilnehmer brachten oft auch selbstgebackenen Kuchen / Muffins mit, der Jugendbauernhof, lieferte den Honig aus eigener Herstellung.

Dabei wurden interessante und lustige Geschichten, Erfahrungen und auch Sprachen (Deutsch / Englisch / Türkisch / Kroatisch) ausgetauscht.

Ein Mädchen vom AWO Jugendbauernhof fragte 2 Erwachsene, warum sie englisch miteinander sprechen würden. „Weil ich nicht zusammen kroatisch sprechen kann“, war die Antwort. Dann hörten wir vom anderen Tischende: “ Aber ich kann kroatisch!“

Das gibt es halt nur in Mettenhof, lachten wir!


Nach der Pause wurden oft die angefangenen Werke bis 18:00 Uhr vollendet, unvollendete Stücke wurden beim nächsten Treffen weiter bearbeitet.


Eine Teilnehmerin stellte z. B. ein Holzschaf her, ihr Mann sägte das von ihr aufgezeichnete Schaf auf, damit das Schaf stehen konnte, dübelten wir es auf ein weiteres Brett. Das Fell bekam die Teilnehmerin direkt vom Schaf aus dem Jugendbauernhof. „Toll was dieser Stadtteil alles bietet“, freute sich die gerade erst zugezogene Neu-Mettenhoferin.

 

Schaf

 

Einen besonders schön entrindeten Ast für eine Garderobe wurde vom Jugendbauernhof mitgebracht, das Muster hatten die Ziegen mit ihren Zähnen gestaltet.

Der Austausch, das wöchentliche Wiedersehen, das Kreativ- sein und auch das Kennenlernen der so unterschiedlichen Menschen in allen Altersstufen zwischen 8-78 Jahren, und auch die wechselnden Teilnehmer, waren für alle super Erfahrungen. Wir hatten sehr viel Spaß und Freude!

 

alt und jung1    

 


Außerdem macht es auch sehr stolz und glücklich, das selbstgemachte Werkstück mit nach Hause zu nehmen. Man kann sich noch lange an dem Schmuckstück, der Specksteinvase, der Specksteinseifenschale, der Holzflöte, dem Buttermesser der Garderobe aus einem besonders gewachsenem Holzstück oder dem Salzlöffel, der Honigspirale erfreuen, benutzen und sich an einen tollen Nachmittag erinnern.

 

alt und jung39

 

 

Und weil es so schön war, und so viel Kreativität und handwerkliches Geschick in uns Mettenhofern steckt, wollen wir das „Alt und Jung in der Holzwerkstatt“-Projekt in Form einer offenen Werkstatt zunächst an 6 Dienstagen, beginnend am 23. Mai von 16:00 bis 18:00 Uhr fortführen.
Dann wird jedoch jeder Teilnehmer, neben den Materialkosten, eine Spende als Kostenbeitrag leisten müssen, auch der gemeinnützige Verein Hof Akkerboom e. V. wird einen Anteil dazu beitragen.

Text und Fotos: Franziska Dose 

das Projekt wurde durch den Mettenhoffonds gefördert   Logo MF Druck A4 kl