• Start
  • Kulturtage
  • 11. Mettenhofer Kulturtage - Bericht zum Lateinamerika Abend


11. Mettenhofer Kulturtage - Bericht zum Lateinamerika Abend

11. mettenhofer Kulturtage

Lateinamerika-Abend

 

Mit brasilianischem Tanz und Lesung

 

Am 07.11. 2017 gab es, wie bereits in den letzten Jahren anlässlich der Kulturtage wieder eine Veranstaltung in der Frauenberatungsstelle Eß-o-Eß.

Zuerst gab es eine Lesung. Gudrun Gabriel las aus dem Buch „Mondhitze“ von der nicaraguanischen Schriftstellerin Gioconda Belli.

SDC15528

In dem Buch ging es beispielsweise um die Frau, die in die Wechseljahre kommt. Aber natürlich nicht nur. Unter anderem beschreibt die Schriftstellerin, wie sie diesen Wechsel empfunden hat. Was da mit ihrem Körper geschah, wo sie doch immer eine vitale, gepflegte und anspruchsvolle Frau war, die sich sogar mit ihrer eigenen Tochter verglich. Insgeheim war das wohl eine Art Konkurrenzdenken, was Jugendlichkeit und Schönheit betraf. Und nun dieser deutliche Hinweis auf das älter werden.

 

Doch durch einen Autounfall lernte sie einen jungen Mann kennen. Sie hatte ihn über den Haufen gefahren. Verletzt lag er nun vor ihr. Sie kümmerte sich um ihn, umsorgte ihn, nahm ihn mit und brachte ihn nach Haus. Während sie sich um ihn kümmerte, entstand eine Situation, die immer intimer wurde. Schließlich endete diese heikle Szenerie beim Sex. Das eröffnete ihr eine ganz neue Sichtweise auf ihr eigenes älter werden. 

Das waren jetzt natürlich nur kleine Auszüge aus diesem Buch. Wer sich für dieses Thema interessiert, sollte „Mondhitze“ lesen.

Doch nun zum weiteren Programm an diesem Abend. Der Höhepunkt war die Tänzerin „Lira Mosqvera“.

SDC15531

Eigentlich war für diese Tanzdarbietung Katia Waleria Ferreira vorgesehen. Da diese verhindert war, sprang eine Kollegin aus Hamburg ein. Sie brachte den Raum wirklich zum Kochen. Nach feurigen Melodien legte sie Tänze auf das Parkett, dass man nur staunen konnte. Sehr grazil, anmutig, geschmeidig und unglaublich schnell tanzte sie zu den brasilianischen Rhythmen. Schließlich hielt es viele der Besucher auch nicht mehr auf ihren Stühlen. Sie tanzten mit, oder versuchten es zumindest. Das war auch nicht wichtig, denn im Vordergrund stand natürlich der Spaß. Und den hatten sie alle. 

Zur Belohnung nach dieser anstrengenden, aber auch lustigen Aktion gab es noch einen leckeren Imbiss. Das war wieder mal ein gelungener Abend im Frauentreff.  

Text und Fotos:  Heidi Venker  Redaktion mettenhof.de

Drucken E-Mail