Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Kiels Weihnachtsmärkte werden immer schöner

kielsailingcity
Weihnachtspyramide am Assmus -Bremer-Platz Foto: Alfred Gertz

Kürzere Tage, kalte Abende und der Duft von Lebkuchen, Punsch und frischem Tannengrün lassen keinen Zweifel: Weihnachten rückt immer näher und damit ist es auch wieder Zeit für die Kieler Weihnachtsmärkte. Wochenlang wurde auf dem Holstenplatz, auf dem Asmus-Bremer-Platz, auf dem Rathausplatz, auf dem Alten Markt und auf dem Bernhard-Minetti-Platz an der Holtenauer Straße gewerkelt und dekoriert, damit Kiel auch in diesem Jahr in buntem, vorweihnachtlichem Glanz erstrahlt.

Am 25. November öffnen die Stände und Buden. Vier Wochen lang lockt das vorweihnachtliche Treiben Gäste von nah und fern in die Stadt. Längst hat es sich bis nach Skandinavien herumgesprochen, wie stimmungsvoll die Vorweihnachtszeit in Kiel ist. Die Touristen informieren sich vor allem unter www.kieler-weihnachtsmaerkte.de über „die schönste Weihnachtswelt des Nordens".

Er ist das Kieler Original seit 1973: Auch der 47. Kieler Weihnachtsmarkt auf dem Holstenplatz und dem Asmus-Bremer-Platz, organisiert vom Bürger- und Ordnungsamt gemeinsam mit den Schaustellern, wartet mit Neuerungen auf. Dank einer Zusammenarbeit mit der Kieler Bäckerei Günther gibt es erstmals eine Weihnachtsbäckerei für Kinder auf dem Kieler Weihnachtsmarkt. In entspannter Umgebung zwischen den beiden Veranstaltungsplätzen in der Holstenstraße können Kinder zwischen 3 und 14 Jahren mit einer Begleitperson für nur drei Euro leckere Kekse backen. Anmeldungen sind unter www.baeckerei-guenther.de/weihnachtsbaeckerei möglich, einige Termine sind bereits ausgebucht.

Neu ist außerdem ein Selfiepoint zwischen den Veranstaltungsplätzen unterhalb des Europaplatzes. Von dort können Fotogrüße mit einer Lichtskulptur im Hintergrund in die Welt verschickt werden.

Auf dem zentralen Marktplatz des Holstenplatzes wird die Überdachung erweitert, damit man dort auch bei nassem Wetter die allseits beliebten Kartoffelpuffer genießen kann. Aber auch im Kaminzimmer der Bäckerei, der gemütlichen Almhütte – in die Elch Hansi einlädt – oder im barrierefreien Unterstand am Brunnen: Bei Kälte oder norddeutschem Schietwetter bleibt es auf dem Holstenplatz gemütlich.

Auf dem Asmus-Bremer-Platz steht ein neuer aufwendig gestalteter Imbiss in Form einer Tenne neben der vierstöckigen, 12,5 Meter hohen Weihnachtspyramide, dem wahrscheinlich meistfotografierten Motiv der Kieler Weihnachtszeit.

Das Beleuchtungskonzept des Weihnachtsmarktes wird die Plätze wieder in ein Lichtermeer verwandeln und den Holstenplatz wie den Asmus-Bremer-Platz schön festlich erscheinen lassen. Unter anderem hängen 85 LED-Sterne in den Bäumen und 1500 Meter LED-Girlanden an den Ständen.

Knapp die Hälfte der 79 Stände sind Bäckereien, Imbisse oder Getränkestände. Neu an den Ständen mit Sachartikeln sind Modellbausätze aus Holz, Eierlikör, Lederwaren, Alpakawaren und indische Schals.

Zu den bewährten Angeboten des Weihnachtsmarktes zählen Herrnhuter Sterne und Dresdner Christstollen, Marzipan aus dem Kieler Umland, Erzgebirgshandwerk, Fellartikel, Bratwurst und Flammlachs sowie der beliebte Punsch aus Kiels Partnerstadt Tallinn. Die Partnerstädte Gdynia und Sovetsk sind auch wieder mit Ständen dabei.

Am Montagnachmittag, 25. November, um 17.30 Uhr eröffnet Stadtpräsident Hans-Werner Tovar am Brunnen auf dem Holstenplatz den 47. Kieler Weihnachtsmarkt ganz offiziell. Anwesende Gäste können sich aufwärmen mit einem von 150 Gratis-Punsch im neuen Weihnachtsmarktbecher.

Getränkebecher mit Pfand können – wie schon im Vorjahr – an allen Ständen mit Ausschank zurückgegeben werden. Die Flächen auf dem Holstenplatz und dem Asmus-Bremer-Platz sind dank zahlreicher blauer Kabelbrücken grundsätzlich für Rollstuhlfahrer befahrbar.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Holstenplatz und Asmus-Bremer-Platz ist montags bis sonntags von 10.30 bis 21 Uhr (Gastronomie bis 22 Uhr) geöffnet. An den Adventssonntagen (1., 8., 15. und 22. Dezember) kommt der Weihnachtsmann auf „seinen" Markt und verteilt von 15 bis 17 Uhr Süßigkeiten.

Traditionell endet der Kieler Weihnachtsmarkt einen Tag vor Heiligabend, also am Montag, 23. Dezember. Aber auf dem Asmus-Bremer-Platz geht es wieder in die Verlängerung. Dort haben die Stände zusätzlich an Heiligabend vormittags und nach Weihnachten vom 27. bis 30. Dezember ganztägig geöffnet.

Auf dem Rathausplatz steht in diesem Jahr zum vierten Mal das stimmungsvolle Weihnachtsdorf, das aus mehr als 500 Bäumen und 60 Ständen besteht. Dabei ist wieder der Wichtel, der in einer Kogge mit vier Rentieren täglich zwei Mal über den Platz schwebt. Unter ihm liegen dann die zentrale große Wichtelschänke, viele weitere Stände mit Delikatessen und Kunsthandwerk sowie der neue Blickfang, eine Weihnachtspyramide als Bratwurststand.

Das rund 3000 Quadratmeter große Weihnachtsdorf mit seinen mehr als 500 Tannenbäumen ist täglich ab 11 Uhr geöffnet. Sonntags bis donnerstags schließen die Hütten um 21 Uhr, freitags und sonnabends erst um 22 Uhr. Weitere Informationen zum Weihnachtsdorf gibt es im Internet unter www.weihnachtsdorf-kiel.de.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer eröffnet das Kieler Weihnachtsdorf am Montag, 25. November, um 18.30 Uhr an der Wichtelschänke. Musikalisch begleitet wird er wieder vom Kinderchor von Hanne Pries.

Zum vorweihnachtlichen Angebot in der Landeshauptstadt gehört auch wieder der Kieler Altstadt Weihnachtsmarkt am Fuße der Nikolaikirche. Auf dem Alten Markt wird eher alpin gefeiert: mit einer großzügigen Almhütte, Glühbier und Punsch-Variationen. Zur Gaudi trägt auch DJ Gary bei, der mittwochs bis sonnabends von 19 bis 21 Uhr für eine Einstimmung auf den Weihnachtsbummel und das Weihnachtsfest sorgt. Traditionell klettert der Nikolaus am 6. Dezember (16 Uhr) vom Kirchturm zu den staunenden Kindern und deren Eltern herab und verteilt Süßes.

Der Altstadt Weihnachtsmarkt ist montags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Sonntags öffnen die Betreiber ihre Hütten und Buden um 11 Uhr. Bei erhöhtem Besucheraufkommen werden die Öffnungszeiten bis 22 Uhr verlängert.

An der Holtenauer Straße wird es erneut stimmungsvoll am Bernhard-Minetti-Platz. Auf Kiels kleinstem Weihnachtsmarkt steht in diesem Jahr Norddeutschlands größte Glühweinpyramide: sechs Etagen hoch mit kunstvoll geschnitzten Figuren, feenhafter Beleuchtung und einem gepflegten Getränkeangebot. Drumherum gruppieren sich Hütten mit gastronomischen Angeboten und für Kinder dreht sich wieder das nostalgische Karussell. Dieser Weihnachtsmarkt ist sonntags bis donnerstags von 11 bis 21 Uhr geöffnet, freitags und sonnabends von 11 bis 22 Uhr.

Recht weit davon entfernt ist das Stadtwerke Eisfestival 2019/2020 am Ende der Hörn. Bis zum 12. Januar sind überdachtes, wetterunabhängiges Eislaufen und Eisstockschießen mit Fördeblick möglich. Öffnungszeiten und Eintrittspreise stehen unter www.kiel-sailing-city.de/eisfestival.

Für den Terminkalender:

Montag, 25. November

47. Kieler Weihnachtsmarkt: 17.30 Uhr offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Stadtpräsident Hans-Werner Tovar; Holstenplatz, am Brunnen.

Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz: 18.30 Uhr Eröffnung durch Oberbürgermeister Ulf Kämpfer; Wichtelschänke auf dem Rathausplatz.

Montag, 25. November, bis Montag, 23. Dezember

Montags bis sonntags 10-21 Uhr; Gastronomie bis 22 Uhr; 47. Kieler Weihnachtsmarkt: Holstenplatz und Asmus-Bremer-Platz (dort auch am 24. Dezember vormittags sowie 27. bis 30. Dezember geöffnet)

Einladung an die Medien:

Zur Eröffnung des 47. Kieler Weihnachtsmarktes durch Stadtpräsident Hans-Werner Tovar am

Montag, 25. November, um 17.30 Uhr

am Brunnen auf dem Holstenplatz

sind die Journalistinnen und Journalisten herzlich eingeladen.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer eröffnet um 18.30 Uhr das Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz. Auch dort sind Journalistinnen und Journalisten herzlich willkommen.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Arne Gloy,

Telefon (0431) 901-2406;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram

Mettenhof - ein Stadtteil, viele Facetten
Freizeitbereich im Hörnbad drei Wochen geschlossen