metttenhof.de mittel


Willkommen auf mettenhof.de -
dem Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

... das Portal mettenhof.de für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.
So05Aug 

POL-KI: 180803.2 Kiel: Wasserspaß birgt Lebensgefahr

Polizeidirektion Kiel 
 

Kiel (ots) - Aus aktuellem Anlass wird erneut davor gewarnt, von den Brücken und Fähranlegern des Kieler Hafens ins Wasser zu springen. Dies ist nicht nur verboten, sondern kann auch lebensgefährliche Konsequenzen nach sich ziehen. In den letzen Tagen ist es laut Aussage der Wasserschutzpolizei Kiel vermehrt zu derartigen Vorfällen im Bereich der Anleger der Fördedampfer gekommen. Dabei springen immer wieder Personen ins Wasser, wenn die Fähren gerade an - oder ablegen. In einigen Fällen führte dies sogar dazu, dass die Schiffsführer aufstoppen mussten, um einen Zusammenstoß mit den Schwimmern zu vermeiden. Solche Situationen sind lebensgefährlich - es kann aber in der weiteren Konsequenz auch zu einer Verhängung eines Bußgeldes im Sinne der Hafenbenutzungsordnung oder sogar zur Einleitung eines Strafverfahrens kommen, wenn dadurch ein sogenannter gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr verursacht wird.

Lisa Morgenthal

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Drucken E-Mail

So05Aug 

Zum Sportabzeichen schwimmen

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

608/2. August 2018/ang

Wer das Deutsche Sportabzeichen machen möchte, muss nicht Mitglied in einem Sportverein sein. Aus vier Disziplingruppen darf man eine Disziplin frei wählen. Schwimmen gehört dazu. Am Sonnabend, 11. August, und am Sonnabend, 25. August, werden im Sommerbad Katzheide jeweils von 12 bis 14 Uhr kostenlos die Schwimmdisziplinen für das Abzeichen abgenommen. Interessierte müssen lediglich das Eintrittsgeld ins Sommerbad bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Kieler Rathaus

Arne Gloy

Landeshauptstadt Kiel
Pressereferat
Pressearbeit 
Rathaus, Zimmer 277
Fleethörn 9
D-24103 Kiel
Tel.: 0431/901-2406
Fax: 0431/901-62507

Mobil: 0171-2217259
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kiel.de
www.kieler-woche.de
www.kiel-sailing-city.de

Behördennummer: 115

(montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar)

Drucken E-Mail

Fr03Aug 

Die Kieler Innenstadt im TaschenformatKiel Sailing City

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

606/1. August 2018/pka

Wo kann ich in der Kieler Innenstadt parken, wo wird was gebaut? In welchen Bereichen lässt es sich gut Bummeln, welche gastronomischen Angebote gibt es? Wo kann ich Kultur genießen oder mich einfach entspannen? Wie bewege ich mich am besten fort? Diese und viele weitere Fragen rund um die Kieler Innenstadt beantwortet die neue kostenlose Broschüre „Kieler Innenstadt erleben – Beliebte Orte und schöne Ecken“ im praktischen Taschenformat.

In fünf übersichtliche Bereiche gegliedert, enthält das Infoheft zahlreiche Adressen sowie hilfreiche Tipps und Informationen zu den Themen Essen und Trinken, Einkaufen, Kultur und Freizeit, Mobil in Kiel und Bauprojekte. Interessierte können sich damit einen schnellen Überblick über die hohe Aufenthalts- und Lebensqualität im Herzen der Landeshauptstadt verschaffen.

Die Innenstadtbroschüre, die von der Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit Kiel-Marketing erarbeitet wurde, liegt im Rathaus, Fleethörn 9, und bei der Tourist-Information, Andreas-Gayk-Straße 31, aus. Darüber hinaus ist sie in zahlreichen Geschäften in der Kieler Innenstadt zu haben. Eine Downloadmöglichkeit des Heftes besteht auf kiel.de/innenstadt.

Anbei das Deckblatt der neuen Innenstadtbroschüre:

Mit freundlichen Grüßen

Arne Ivers

Landeshauptstadt Kiel

Pressereferat

Pressearbeit

Rathaus, Zimmer 278

Fleethörn 9

D-24103 Kiel

Tel.: 0431/901-2513

Fax: 0431/901-62507

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:

www.kiel.de

www.kieler-woche.de

Drucken E-Mail

Mi01Aug 

POL-KI: 180801.1 Kiel: Polizei warnt vor Enkeltrick-Anrufen

Polizeidirektion Kiel 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kiel (ots) - Die Polizei warnt erneut vor Anrufen nach dem sogenannten Enkeltrick, bei dem sich die Betrüger
als Verwandte ausgeben und um Geld bitten. Am gestrigen Tag ist es zu zahlreichen solcher Anrufe im Kieler
Stadtgebiet gekommen.
In einem Fall kam es sogar dazu, dass eine Person bereits Geld abgehoben hatte, um es dann auszuhändigen.
Zu einem Schadensfall ist es dann aber nicht gekommen. Die Personen geben sich am Telefon häufig als Verwandte
oder Bekannte aus und täuschen eine Notlage vor. Die Geschädigten werden dann aufgefordert, Bargeld abzuheben
oder bereit zu halten.
Die Polizei rät, in solchen Fällen den Forderungen keinesfalls nachzugehen und im Zweifelsfall die Polizei über den
Notruf 110 zu kontaktieren oder sich unter 0431 /160 3333 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Lisa Morgenthal

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Drucken E-Mail

Mi01Aug 

Veranstaltungen im August im AWO Stadtteilcafe - Mettenhof 

Egal ob mittags, nachmittags oder abends – in unseren Stadtteilcafés ist immer etwas los. Die Cafés gehören zum Servicehaus in der Vaasastraße. Hier treffen sich unsere MieterInnen genauso wie BewohnerInnen des jeweiligen Stadtteils und Gäste aus der näheren Umgebung. Für ein leckeres Mittagessen mit täglich wechselnden Gerichten, zum Kaffeetrinken mit hausgemachtem Kuchen oder einfach nur zum Reden. Auch für private Feste vermieten wir unsere Stadtteilcafés und Sie nutzen dazu unseren Rundum-Service.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mi01Aug 

Halbzeit einer Ausstellung
 
Mit einer grossartigen Midissage wurden die zahlreich erschienenen Gäste,
Künstler sowie Kunstliebhaber, belohnt, die sich trotz grosser Hitze am Donnerstag,
den 26 Juli in den Räumen der Sparkassenstiftung im Faluner Weg eingefunden hatten.

Dafür bedankte sich Dr. Brandes-Druba anfangs ganz herzlich dafür. Im Nachfolgenden
ging er auf die Stiftung, speziell auf die Kunststiftung Dr. Elisabeth Schöllhorn ein und bedankte
sich bei Allen, die sich für diese "Übernahme" eingesetzt hatten. "Es gibt viel zu tun". Mit diesen Worten
und den Blick in die Zukunft gerichtet, kündigte Dr. Brandes-Druba für den Herbst diesen Jahres
noch zwei weitere Ausstellungen mit den Künstlern Ingo Kühl und Horst Pfeiffer an.

Dr. Imke Lüders mit der Künstlerin Dr. Elisabeth Schöllhorn    Brasilia 1971
 
Mit einer ausführlichen, dabei hochinteressanten Laudatio führte die Kunsthistorikerin und Kuratorin
Dr. Imke Lüders die Besucher in den Werdegang von Dr.oec.publ. (doctor oeconomiae publicae
( Doktor der Staatswissenschaften)) Elisabeth Schöllhorn ein. Ein besonderes Augenmerk richtete sich
dabei auf ihre beiden Lehrer, Juan Dotterweich und Gerhard Neumann, die in ihrer Biografie einen besonderen
Stellenwert innehatten.
 
Mit der Erstellung eines Werkverzeichnisses und der Kategorisierung, die 2011 und 2012 begann, entwickelte
sich mittlerweile eine Struktur. Chronologisch war zum Teil das Gesamtwerk erfasst, zum Teil auch fotografiert.
Durch die Digitalisierung wurden ihre Werke in 42 Kategorien aufgeteilt. Es entstanden zeitliche sowie thematische
oder technische Blöcke.

Mit der Hängung der hier ausgestellten Stücke, wurde von Dr. Imke Lüders ein ausgefeiltes Konzept entwickelt.
Im linken Flügel des Erdgeschosses werden Stillleben, Natur- und Landschaftsbilder, im rechten Flügel abstrakte
und figürliche Gemälde meist in Öl oder Acryl präsentiert. Einige Handsiebdrucke und Monotypien befinden sich
auch darunter.
 
Jütland 1962                     Masken 1966
Im Untergeschoss sind in der Rotunde einige überarbeitete Computergrafiken zu sehen, im
Domänengang hängen Ölkreidezeichnungen aus der Reihe "Reminiszenzen 2003".

Ausserdem werden auf einem digitalen Bildschirm Ölkreidezeichnungen seit dem Jahre 1982
in chronologischer Reihenfolge präsentiert.
 
Mit ihren prägnanten und kurzen Bildtiteln sind die Werke von Schöllhorn dem Betrachter fast
schon selbsterklärend. Andere Kulturen und Weltgeschehen spiegeln sich in ihren Bildern wieder.
Durch ihre Reisen, zuletzt in ihrem hohen Alter sogar noch in China, lernte sie andere Kulturen und
Maltechniken kennen.

Ein Grossteil sind Abstraktionen von Landschaften, Figürlichem, Flora, Fossilem, Skulpturalem.
Ihre naturalistischen Stillleben, Landschafts- und Naturbilder, verfremdete Computergrafiken oder
Planktonbilder fallen indes etwas kleiner aus.
 
Mit einem Schlusswort von der auch anwesenden Künstlerin Elisabeth Schöllhorn, bei der sie sich
beim Veranstalter, den Verantwortlichen der Ausstellung und beim zahlreich erschienenen Publikum
bedankte, wurde der Abend offiziell, mit einem exzellenten "Fingerfood" aus der eigenen Küche, eröffnet.
 
Submarine 1967    Urgeschichte 1970
 
Die Ausstellung der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein ist bis Mitte September im Foyer
und in den unteren Räumen des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein,
Faluner Weg 6, 24109 Kiel, werktags von 9:00 – 16:00 Uhr, freitags bis 14:00 Uhr, zu besichtigen.


Ausreichende Parkplätze am Haus sind vorhanden.


Der Eintritt ist frei.
 
Wilfried Likuski (Text und Bild)
redaktion@mettenhof

Drucken E-Mail

Di31Jul 

Kochabend auf Hof Akkerboom

Ein großes Dankeschön an die Teilnehmer des Kochabends am vergangenen Mittwoch.

DSC 0396

Es hat mir - wie immer - wieder ganz viel Spaß gemacht und Ihr habt super lecker gekocht!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mo30Jul 

Neues von Hof AkkerboomLogo Hof Akkerboom



Eine neue schöne Hof-Bank zum Ausruhen und Verweilen entsteht!

DSC 0372a    DSC 0374

Wir haben jetzt einen Hof Hund...willkommen kleine Zoe!

DSC 0354a

Hof Akkerboom goes Kieler Woche Seifenkistenrennen! Vielen Dank an alle Beteiligten

IMG 0014

Am Donnerstag, 2. August ab 18.30 Uhr findet wieder unsere "WunderBar" statt. Wir hoffen sehr, dass wir den

geselligen FeierAbend wieder draußen im Garten mit Spanischer Sangria, Melonen Sangria und einem Whisky-Tasting

genießen können. Ansonsten reichen wir alle gewünschten Getränke über den Tresen in der Tenne.

DSC 0308

Wir freuen uns auf Sie/Euch

Manni & Urte

Text und Fotos: Urte Busse

Drucken E-Mail

Mo30Jul 

Jetzt noch mitschmökern beim FerienLeseClub Kiel Sailing City

Pressedienst der Landeshauptstadt Kiel

597/30. Juli 2018/Ei-ari

Ob am Strand, im Freibad oder in der Hängematte – viele Kieler Schülerinnen und Schülern nutzen die hochsommerlichen Temperaturen in den Ferien zum Entspannen. Noch mehr Spaß macht das Faulenzen mit einem guten Buch. Mehr als 250 Kinder und Jugendliche haben sich in den vergangenen Wochen beim FerienLeseClub (FLC) angemeldet und bislang rund 1000 Bücher gelesen. Auch in der zweiten Hälfte der Sommerferien können Interessierte noch am FLC 2018 teilnehmen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sa28Jul 

Mettenhof zeigt sich von seinen schönsten Seiten!
 
Seit einiger Zeit kann Mettenhof mit gleich 3 Motiven auf 8 digitalen Leinwänden in ganz Kiel bewundert werden.
Wir freuen uns über diese tolle Möglichkeit und planen noch weitere Motive, um zu zeigen wie schön unser Mettenhof ist.
 
Kiel Bilder Juli18 10n    Kiel Bilder Juli18 11
Kiel Zahlen Juli18 11

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Fr27Jul 

Ausflug in den Hansaparkjugendbuero mettenhof logo

Sommerferienaktion des Jugendbüros Mettenhof

Mit Unterstützung der BUWOG group fuhr das Jugendbüro Mettenhof am Donnerstag, 26.07. in den Hansapark nach Sierksdorf.

Mit einem großen Reisebus und einem Kleinbus machten sich 69 junge und junggebliebene Mettenhofer*innen auf den Weg in den Hansapark, um sich dort an einem hochsommerlichen Tag bei mehr als 30° zu vergnügen.

Hansapark 1

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Fr27Jul 

Studierende des Geografischen Instituts in Mettenhof

 

Am 20. Juli kam eine Gruppe Studierender des Geografischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu einer Exkursion nach Mettenhof. Es ging um städtebauliche Sozialprogramme. Ein solches Programm "Soziale Stadt" wurde von 1999 bis 2012 in Mettenhof eingebracht. Den Studierenden ging es aber auch um die Entwicklung der Kriminalität und Gegenstrategien aus sozialpolitischer Sicht.

Nach dem Rundgang der Studierenden in Mettenhof haben Anreas Mertens, der 1. Vorsitzende des Mettenhofer Arbeitskreises für Kriminalitätsverhütung (MAfK) und sein Vertreter Willi Ploen zunächst einen Überblick über Aufgaben und Entwicklung des MAfK gegeben. Dann wurden die Projekte des MAfK erläutert, die u.a. auch mit MItteln des Programmes "Soziale Stadt"

realisiert wurden, und die sich daraus ergebenden Schwerpunkte der Arbeit des MAfKs (Skateranlage, BMX-Bahn, jährliche Reinigungsaktion, Kinder-Fussballturnier ..... bis zur Beteiligung am Stadtteilfest).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Do26Jul 

Sommerferienaktion des Jugendbüros Mettenhof

Ausflug in die Tolk Schau

Am Donnerstag, 19.07. fuhr das Jugendbüro Mettenhof mit Unterstützung der Oslo Grund GmbH & Co.KG in die Tolk Schau nach Schleswig.

In der zweiten Ferienwoche ging es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im großen Reisebus nach Norden. In diesem Jahr konnten 52 große und kleine Mettenhofer*innen den Freizeitpark Tolk besuchen.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite: bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 25°C war es ein tolles Erlebnis, den Park zu erkunden. Zuerst zog es die meisten Kinder zu den Fahrgeschäften. Besonders beliebt waren die Sommerrodelbahn, die Wasserrutschen sowie die Achterbahn und die Schiffsschaukel.

Tolk 2    Tolk 3

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...