• Start
  • Aktuelles
  • „Der Hund frisst die Wurst“ im Bürgerhaus Mettenhof


„Der Hund frisst die Wurst“ im Bürgerhaus Mettenhof

„Der Hund frisst die Wurst“ im Bürgerhaus Mettenhof

Eine Ausstellung der Künstlerin Gabriela Bogustowa

 

Mit der Unterstützung der Verwaltung des Bürgerhauses Mettenhof-Kiel, gelang es, einer
besonders jungen Künstlerin die Möglichkeit zu geben, ihre Expositionen im Bürgerhaus zu
präsentieren.


Bürgerhaus

Bürgerhaus Mettenhof

 

Die Kreativität die schon in ihrer Familie, beziehungsweise beim Vater liegt, äussert sich
in Ihren abstrakten Werken.
Auch Herrn Max Larsen vom Bürgerhaus hatte nie an ihrem Talent gezweifelt und sich
entsprechend dafür eingesetzt, dass ihre großformatigen Werke mittlerweile im Eingangs-,
Treppen-, und Aufenthaltsbereich des Bürgerhauses ausgestellt wurden.

Gabriela Bogustova wurde am 04.März.2012 in Kiel geboren. Sie begeistert und interessiert
sich für Reisen, Tiere, Gesang, Tanzen, Zeichnen und Malen. Mit der Familie gehören
gemeinsame Sportaktivitäten zu ihren Lieblingstätigkeiten.

 

Ankündigung     Gabriela Bogustowa

Einladung                                                                                  Gabriela Bogustova

 

 

 

Bereits jetzt zeigt meine Tochter ihre eigentümliche Wesensart. Ich als Vater und Künstler
kann diese sehr gut deuten und interpretieren. Deshalb unterstütze ich sie darin, frei zu denken,
sowie sich in der Kunst frei zu entfalten. Täglich fragt sie mich nach einem Blatt Papier, um ihren
kindlichen Visionen eine Gestalt zu geben.

So bot sich im letzten Sommer 2016 in unserem Kleingarten die Gelegenheit, einen kreativen
Versuch auf einer Leinwand im Großformat zu unternehmen. Dieser künstlerische Prozess
bereitete der damals vierjährigen Gabriela und mir viel Freude und ich erkannte, dass ihr
künstlerischer Geist viel mehr auf den monumentalen Formaten zum Vorschein kam.

 

Der Fahrradfahrer     Das Meer

"Der Fahrradfahrer"                                              „Das Meer"

 

Diese Ausstellung von Gabriela’s Kunstwerken hier im Bürgerhaus soll für uns Erwachsene
ein Impuls sein, „andersartig“ zu blicken - ohne das sich anmaßende monopolistische Recht
auf die Allwissenheit der Erwachsenen. Da die Kindheit die Quelle ist, die wir in uns tragen und
nicht Vergangenes, liegen die Anfänge der Entwicklung einer künstlerischen Identität in dem kreativen Schöpfungsprozess eines Kindes.

 

Namenlos Der Hund frisst die Wurst

Gabriela Bogustowa mit „Namenlos" + „Der Hund frisst die Wurst"

  

„Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael. Aber ich brauchte ein Leben lang um
so zu malen wie die Kinder.“ Diesen Ausspruch von Pablo Picasso sollte man sich in
Erinnerung bringen und zu Gemüte führen beim Anblick dieser Gemälde.

Text: Wilfried Likuski redaktion@mettenhof>

Fotos: Maris Bogustovs